Sachkundelehrgang

Umgang mit Hochvoltsystemen im Kfz

20. Mai 2019

Der Bundesverband Autoglaser bietet eine weitere Schulung für Führungskräfte zum Thema „Sachkunde für den Umgang mit Hochvoltsystemen im Kfz“ mit Praxistag und Prüfung in Düsseldorf an.

Neben der „Unterweisung Hochvolt“ aller Beschäftigten im Unternehmen ist es bei Auftragsannahme von Hybrid-/Elektrofahrzeugen zwingend erforderlich, dass in jedem Betrieb ein „Sachkundiger“ tätig ist, der über weiterreichende Kenntnisse auf diesem Gebiet verfügt.

Der Lehrgang „Sachkunde für den Umgang mit Hochvoltsystemen im Kfz“ , das in bewährter Weise in Kooperation mit der DEKRA durchgeführt wird, startet am 01. Juli 2019 und erfolgt in zwei Schritten. Zunächst absolvieren die Teilnehmer den theoretischen Teil in Form eines WebBased-Trainings (WBT), das bequem am eigenen Computer Zuhause bzw. im Betrieb durchgeführt werden kann.

Theoretischer Teil:  Nicht-elektrotechnische Arbeiten (Selbststudium - Web Based Training):

  • Durchführung allgemeiner Tätigkeiten, die keine Spannungsfreischaltung des HV-Systems erfordern
  • Durchführung aller mechanischen Tätigkeiten am Fahrzeug (Aber: "Hände weg von Orange!")
  • Festlegen der anzusprechenden Person bei Unklarheiten
  • Unzulässige Arbeiten am Fahrzeug
  • Fachverantwortung und Bewusstseinsbildung
  • Grundlagen E-Technik
  • Prüfung (bezieht sich auf Grundlagen E-Technik; Voraussetzung für die Zulassung zum eintägigen Präsenzunterricht)

Nach Abschluss des fachtheoretischen Teils, findet am Donnerstag, 10. Oktober 2019 in den Räumlichkeiten der DEKRA in Düsseldorf die finale Überprüfung der Kenntnisse mit praktischem Teil statt.

Praktischer Teil: Elektrotechnische Arbeiten (Präsenzunterricht mit Praxisteil):

  • Einführung/Wiederholung Fach- und Führungsverantwortung
  • Elektrische Gefährdungen und Erste Hilfe
  • HV-Konzept und Fahrzeugtechnik
  • Elektrische Anlagen und Betriebsmittel nach BGV/GUV-V A3, DIN VDE 0105-100
  • Schutzmaßnahmen gegen elektrische Körperdurchströmung und Störlichtbögen

Die Prüfung findet 1 Tag vor der „tasc-Messe“ im Vorfeld der BVA-Mitgliederversammlung statt, sodass die Teilnehmer die Prüfung in Düsseldorf idealerweise mit der Jahrestagung verbinden können.

Sie haben Interesse und möchten teilnehmen?
Dann können Sie hier folgende Formulare downloaden:

Anmeldeformular BVA-Seminar
Anfahrtskizze


Bitte senden Sie die beigefügte Anmeldung bis spätestens bis 15. Juni 2019 an den Fachbereich BVA-Fachschulungen, z. Hd. Frau Jost-Schmitt unter folgender  Mailadresse sjs@bvautoglaser.de .

Die Teilnehmer erhalten nach Ablauf der Anmeldefrist eine Anmeldebestätigung über den Termin der Übermittlung des Zugangscodes für das Web-Based-Training.

Sollten Sie weitere Fragen haben oder Informationen benötigen, steht Ihnen der Bundesverband autoglaser e.V. gerne zur Verfügung.

Fachbereich BVA-Fachschulungen
Sabine Jost-Schmitt
Fon: 06431 / 93 26 17 - Mobil: 0152 / 0 246 50 83
Fax: 06431 / 93 26 18
Mobil: 0152 / 0 246 50 83
sjs@bvautoglaser.de
www.bv-autoglaser.de

Autor: AUTO.net GLASinnovation
Quelle: Bundesverband Autoglaser e.V.

Kommentar schreiben


Code neu erzeugen

Weitere News

2019_03_13_v_bild_bundesverband_autoglaser_geschaeftsfuehrerwechsel_autoglaser_de_339

Limburg, 20.03.2019 Seine erfolgreiche Arbeit bescherte dem Bundesverband Autoglaser e.V. in den vergangenen...

2018_12_07_v-bild_logo_bundesverband_autoglas-e_v__autoglaser_de_339

2018 war für den BVA ein bewegendes Jahr - neben zahlreichen neuen Kooperationen und einem weiteren Zuwachs...

2018_07_18_v-bild_bv-autoglas-ev_autoglaser_de_339

Sehr verehrte Autoglas-Branche,...

2017-11-30_vorschaubild-339-189

Zum 20-jährigen Bestehen empfängt der Bundesverband Autoglaser e.V. vergangenes Wochenende seine Gäste...

2017-10-18_vorschaubild-bva-339-189

Wie gut sind Ihre Kenntnisse in der „Fachtheorie Fahrzeugverglasung“?...